Was?

Bei Kindern wie bei Erwachsenen, äußert sich ein Leistenbruch durch eine Schwellung in der Leiste. Diese kleine Beule bereitet in der Regel keine Schmerzen und kann meistens in die Leiste zurückgeschoben werden, solange der Patient liegt.

Schmerzen?
Je größer ein Leistenbruch ist, desto mehr Beschwerden bereitet er. Die Schmerzen können in den Genitalbereich ausstrahlen, bei Männern bis in den Bereich des Hodens. In diesen Fällen berichten männliche Patienten über Fremdkörpergefühle beim Sitzen
oder Verdauungsbeschwerden.

Handlungsbedarf!

Treten kolikartige Schmerzen auf, Übelkeit, Fieber und Erbrechen, dann kann man aller Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass Teile des Darms in der sogenannten Bruchpforte eingeklemmt wurden. Der Leistenbruch lässt sich nicht mehr in die Leiste zurückschieben. Weil dann die Durchblutung des Darms unterbrochen ist und ein Absterben des Darmteils droht, herrscht akute Gefahr und der Patient muss umgehend operiert werden.

 

preload preload preload